Mrz 162018
 

Zum ersten Mal kaufte ich vor einigen Wochen Wolle als Strang. Natürlich war mir klar, dass man sie erst zu Knäuel wickeln muss, um sie abstricken zu können. Ich freute mich sehr darauf, dass meine über 60 Jahre alte Wollspindel endlich zum Einsatz kommt. Aber ich hatte keinen Wollwickler. Von Hand wollte ich aber nicht wickeln, etwas Spass gehört dazu. Nach einigem Suchen und Vergleichen entschied ich mich für den Wollwickler von KnitPro und ich bin sehr zufrieden mit meinem Kauf.

Ich habe ein Video gemacht, um zu zeigen, wie das Wolle wickeln abläuft.

Wolle wickeln – das brauchst Du dazu

Wollhaspel

Die Wollhaspeln zum Abwickeln des Strangs sehen heute noch fast so aus wie damals. Nur sind jetzt ganz aussen Gummibänder gespannt. Die verhindern, dass sich der Faden einklemmt. Das ist eine gute Weiterentwicklung.

Wollwickler

Früher waren die Wollwickler aus richtig gutem Material, für die Ewigkeit gemacht. Heute sind sie aus Plastik. Nur KnitPro hat noch ein edles Modell aus Holz. Achte beim Kauf darauf, dass die Tischklemme das Tischblatt nicht beschädigt und dass sich die Wolle nicht unterhalb des drehenden Teils verheddern kann. Bei meinem Wollwickler ist dieser Teil abgedeckt und geschützt.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.