Okt 142017
 

Vor vielen Jahren machte ich eine Schale aus Spitzendeckchen. Damals versteifte ich das Deckchen mit Zuckerwasser. Ja, es hat gehalten, fast 20 Jahre lang. Nun wagte ich einen neuen Versuch, verwendete aber zum Versteifen ein “professionelles” Mittel, nämlich Stoff-Imprägnierfestiger.

Für diesen Test nahm ich ein Kunststrick-Spitzendeckchen, das ich vor langer Zeit selbst gestrickt hatte, tauchte es in den Stoff-Imprägnierfestiger und zog es über eine Salatschüssel. Nach einigen Stunden war es etwas angetrocknet. Da kam mir in den Sinn, dass sich die Überreste des Festigers vielleicht nicht mehr von der Schüssel entfernen lassen. Also nahm ich das Spitzendeckchen wieder weg, hüllte die Salatschüssel in Klarsichtfolie und drappierte das Deckchen wieder darüber.

Nach 24 Stunden war es komplett ausgehärtet und die Schale aus Spitzendeckchen wäre fertig gewesen. Aber die Klarsichtfolie hat sich irgendwie in Schichten aufgelöst und die Löcher in der Schale waren hauchdünn mit einem klaren Etwas verschlossen. Also ging ich mit der Schale unter den Wasserhahn und bürstete sie komplett ab. Danach liess ich sie wieder trocknen.

Nun sah die Schale besser aus, war aber viel zu gross, halt eben so gross wie die Salatschüssel. Zum Glück war das Strickmuster des Spitzendeckchens ideal, um Spitzen auszuschneiden. Ich knippste also ein grosses Stücks des Randes weg und… sehr hübsch. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die überstehenden Knipsreste werde ich noch wegmachen.

Schale aus Spitzendeckchen

Schale aus SpitzendeckchenSchale aus Spitzendeckchen

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com